Dieser Shop verwendet Cookies. Wenn Sie auf dieser Seite bleiben stimmen Sie unseren Cookie-Richtlinien zu. Ich stimme zu

Schülke mikrozid® PAA wipes

Artikel-Nr.:  70000905
Schülke mikrozid® PAA wipes - Bild 1
Verfügbarkeit:(Lieferzeit: 1-2 Tage)
21,50 EUR
zzgl. MwSt. und zzgl. Versand
Stück
Schülke mikrozid® PAA wipes, 50 Tücher 20 cm x 30 cm Schülke mikrozid® PAA wipes sind sporizide Wischtücher auf Basis von Peressigsäure zur Desinfektion von Medizinprodukten (z.B. TEE-Sonden, Endovaginalsonden) und Oberflächen aller Art.

Schülke mikrozid® PAA wipes Produktmerkmale:
- sporizid nach nur 5 Minuten
- nach Öffnung 28 Tage haltbar
- sofort einsetzbar - keine Aktivierung notwendig
- freigegeben für TEE-Sonden*
- besonders großes Tuchformat 20 cm x 30 cm

Schülke mikrozid® PAA wipes Anwendungsgebiete:
Die mikrozid® PAA wipes sind aufgrund ihres großen Wirkspektrums und der kurzen Einwirkzeit die idealen Desinfektionstücher für den Einsatz in Bereichen, in denen ein besonders großes Risiko der Übertragung von pathogenen Keimen besteht. Beispiele sind u. a. Isolierzimmer, OP-Bereiche, Intensivstationen, die unreine Seite in der ZSVA/ Endoskopie oder auch die Neonatologie. Die Tücher sind zur Desinfektion von Medizinprodukten und anderen Flächen aller Art geeignet. Patientennahe Flächen und Flächen mit häufigem Hand- oder Hautkontakt stehen im Fokus der Anwendung.

Aufgrund des Wirkspektrums und der Materialverträglichkeit sind die mikrozid® PAA wipes auch zur Aufbereitung von Medizinprodukten ohne Kanal geeignet. Beispiele sind:
- TEE-Sonden*
- Nasopharyngoskope (HNO)
- Ultraschallsonden*

Die mikrozid® PAA wipes können aufgrund ihres sporiziden Wirkspektrums einen entscheidenden Beitrag zur Unterbrechung von Infektionsketten sowie zur Infektionsprophlaxe bei bspw. Clostridium difficile leisten.

*Unter Einhaltung der Herstellerangaben und -empfehlungen ist mikrozid® PAA wipes bezüglich der Materialverträglichkeit geeignet für die Aufbereitung von Ultraschallköpfen und -sonden aller führenden Hersteller (z. B. Aloka, BK Ultrasound, Fujifilm (Sonosite), GE, Hitachi, Philips, Samsung (Medison), Siemens, Toshiba). Voraussetzung ist, dass die Ultraschallköpfe und -sonden grundsätzlich mit Peressigsäure-basierten Produkten aufbereitbar sind.